Damenbinden Fetisch  
 
Menstruationsliebhaber stehen total auf Slipeinlagen die von Frauen getragen werden wenn sie ihre Periode haben. Ihren ganz speziellen Damenbindenfetisch leben Männer dann gern beim heimlichen onanieren aus. Dazu lassen sie sich getragene Slipeinlagen von hübschen Girls schicken die sie als Aufgeilhilfe bei
Damenbinden Live
ihrer Selbstbefriedigung benutzen. Der besonders intime Geruch einer Frau während ihrer Regelblutung sowie der Geschmack der Menoflüssigkeit in der Schlüpfereinlage erregt Fetischisten enorm. Solche per Post zugeschickten frischen Damenbinden kleben oftmals sogar noch im Schlüpfer und lassen sich so sehr gut über den Kopf ziehen damit man beim einatmen des Bindenduftes die Hände für sexuelle Handlungen frei hat. Ein ausgeprägter Damenbindenfetisch wird natürlich auch direkt am Objekt der Begierde ausgelebt. Dazu treffen sich Kerle mit menstruierenden Damen um live beim Bindenwechsel dabei zu sein. Damenbinden Liebhaber finden es sexuell sehr stimulierend einer Frau zu sehen zu dürfen wenn sie ihre voll gesaute Slipeinlage langsam aus dem Schlüpfer heraus nimmt, sich dann ihre blutige Mösenspalte mit Feuchttüchern reinigt und dann eine neue Binde einklebt. Die Vorlieben beim Damenbindenfetisch sind dabei sehr unterschiedlich. Einige Männer ergötzen sich gern an ultra dünnen Slipeinlagen mit seitlichen Flügelchen die für die etwas schwächeren Tage der Regelblutung von den Menogirls verwendet werden. Aber auch die extra dicken und enorm saugfähigen Damenbinden haben ihre Anhänger weil sie besonders viel Menstruationsflüssigkeit aufnehmen können. Diese Binden für stark menstruierenden Ladys duften besonders intensiv nach frischen Menosaft und werden von den gierigen Hardcore Menofans regelrecht ausgesaugt. Wie devote Sklaven und Sexdiener bieten sie sich den Damen als Putz und Toilettensklave an um ihnen beim Bindenwechsel untertänig zu Diensten sein zu dürfen. Für echte Damenbindenfetischisten ist es ein besonders intimes Geschenk wenn sie ihrer Angebeteten die Slipeinlage erneuern dürfen. Hockend vor dem Girl ziehen sie ihrem Traumweib den Schlüpfer nach unten um sich ihr Geschenk abzuholen, welches fest im Schlüpfer klebt. Allein der Anblick der einzelnen Bluttropfen oder der total voll gesaugten Slipeinlage verursacht ein steif werden des Sklavenpenis. Mit den Zähnen wird dann genussvoll der eingefärbte Fließ aus der Baumwollschlüpfer heraus geholt und im Mund verstaut. So werden benutze Damenbinden beim Fetischsex ausgesaugt und auch als Riechprobe einer Frau benutzt um sich seine sexuellen Vorlieben zu befriedigen. Tamponspiele